//Singvögel und Artenvielfalt: Einschulung für Naturliebhaber

Singvögel und Artenvielfalt: Einschulung für Naturliebhaber

© Gutsverwaltung Hardegg

Einschulung in Theorie und Praxis:

Im Rahmen der Veranstaltung lernen die Teilnehmer, wie Singvögel systematisch erfasst und welche Maßnahmen zum Erhalt der Wildtiere gesetzt werden können. Langfristig soll dies dazu beitragen, die Artenvielfalt und den Artenreichtum zu erhöhen. Die Einschulung und Zählung wurden vom britischen Game and Wildlife Conservation Trust (GWCT) entwickelt.

Dauer: 13:00 bis ca. 15:30 Uhr

Ausrüstung: Feldstecher, warme Kleidung und festes Schuhwerk (je nach Wetterlage)

Treffpunkt: Büro der Gutsverwaltung Hardegg

Anmeldung bis 24. Jänner 2018 per Mail an office@hardegg.at

Ablauf:
– Begrüßung und Einleitung durch Dipl.-Ing. Maximilian Hardegg
– Vortrag durch Dr. Roger Draycott (Wildbiologe und Leiter des Game
Conservancy Beratungsdienstes)
– Einschulung mit verschiedenen Zählmethoden
– Vorbereitung und Erklärung des Big Farmland Bird Count
– Praktische Zählung – bitte Feldstecher mitnehmen!
– Ausstellung eines Teilnehmerzertifikats

Big Farmland Bird Count 2018:

Vom 9. bis 18. Februar sind europaweit Landwirte, Jäger, Förster und Naturliebhaber aufgerufen, das Singvogelaufkommen auf ihren Nutzflächen zu dokumentieren. Die Ergebnisse fließen in den internationalen Big Farmland Bird Count, welcher 2014 in Großbritannien initiiert wurde. Allein im Vorjahr waren über 1000 land- und forstwirtschaftliche Betriebe daran beteiligt, davon 28 aus Österreich. Ziel des Projektes ist es, das Bewusstsein für Biodiversität auf land- und forstwirtschaftlichen Nutzflächen zu erhöhen, einen positiven Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt zu leisten und die Bedeutung der Land- und Forstwirte dabei in den Vordergrund zu rücken.

2018-01-22T11:20:11+02:00