//Landarbeiterkammer als Standortpartner

Landarbeiterkammer als Standortpartner

© Mag. Markus Schneider

© Mag. Markus Schneider

Anlässlich eines Besuches der Landarbeiterkammer unter Leitung des Präsidenten Ing. Andreas Freistätter in der Gutsverwaltung Hardegg konnten wesentliche Themen vor den Mitarbeitern sowie im Rahmen eines Arbeitsfrühstückes besprochen werden. Arbeitszeitflexibilisierung, Motivation und Weiterbildung der Arbeitnehmer waren dabei besonders wichtig. Präsident Freistätter hob hervor, dass die Landarbeiterkammer sich als Sozialpartner sieht.

Dipl.-Ing. Maximilian Hardegg unterstrich, dass die Sozialpartnerschaft sich „in eine Standortpartnerschaft“ (Zitat FM Schelling) wandeln müsse.

Weiters hob Hardegg hervor, dass es in der Landwirtschaft einen steten Wandel gäbe: Hinter jedem Arbeitsplatz stehen heute beträchtliche Investitionen in Maschinen, Gebäude und Geräte. Umso wichtiger ist es daher, dass die Mitarbeiter nicht nur wissen, wann und wie sie eine Arbeit durchführen, sondern vor allem WARUM diese Arbeit wichtig ist. Gerade hier möchte Hardegg als Leitbetrieb eine besondere Motivation für die Menschen bieten.

Die Gutsverwaltung Hardegg ist ein Familienbetrieb, welcher langfristig denkt und seit über 400 Jahren im Familienbesitz steht.

Die Fotogalerie des Besuches finden Sie auf http://noe.landarbeiterkammer.at/.

2018-01-04T10:56:15+02:00