© ORF/Gut Hardegg

Das Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (IWJ) der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) war im Rahmen eines Universitätskurses bei Maximilian Hardegg in Seefeld-Kadolz zu Besuch. Für Absolventen des Lehrgangs Jagdwirt wurde ein Aufbaukurs zum Thema Niederwild und Revierbewertung angeboten. Die Besucher konnten vieles über Naturverständnis, Artenvielfalt und Niederwildhege kennenlernen. Im Vordergrund standen dabei die vier Säulen der Biodiversität, die bei Hardegg ganzjährig gelebt werden. Auch der ORF war mit einem Kamerateam vor Ort, hier finden Sie den Link zum Video: Ausbildung zum akademischen Jagdwirt (Achtung: Der Beitrag ist nur 7 Tage online verfügbar!)

Weitere Informationen finden Sie unter www.jagdwirt.at