//Fütterung – essentiell für die Artenvielfalt

Fütterung – essentiell für die Artenvielfalt

© Gutsverwaltung Hardegg

© Gutsverwaltung Hardegg

Gerade im beginnenden Frühjahr ist die Fütterung für Wildvögel von besonderer Bedeutung, geht es doch ab circa Mitte April ans Nisten. Je besser die Kondition der Wildvögel, umso besser der Bruterfolg. Laut WWF Studien nimmt die Artenvielfalt global dramatisch ab, auch die Bestände der bei uns üblichen Singvögel wie Goldammer, Kiebitz und Feldlerche haben sich mehr als halbiert. Mit der Fütterung sowie der Anlage von Brutflächen für Kiebitz und Feldlerche sowie der Raubwildkontrolle können Landwirtschaft und Jagd einen aktiven Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten.

In der Gutsverwaltung Hardegg werden für Biodiversität 7 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche zur Verfügung gestellt. Weiters werden im Frühjahr an die 300 Futterkübel aufgestellt (siehe Bild) und mindestens einmal nachgefüllt. Ein Berufsjäger kümmert sich um die Raubwildkontrolle.

2018-01-04T10:56:14+02:00