//Fortschritte bei der Austromax-Hybridsau

Fortschritte bei der Austromax-Hybridsau

© Gutsverwaltung Hardegg

Anlässlich eines Routinebesuches konnte sich der Geschäftsführer und Eigentümer der JSR Hybrid Deutschland GmbH, Herr Michael Taken, einen direkten Eindruck von der Zuchtarbeit am Betrieb Hardegg machen. Die langjährige Kooperation mit dem mittelständischen deutschen Zuchtunternehmen zahlt sich für Hardegg aus: Uniformität der Austromax Zuchttiere und laufend verbesserte Leistungen bei gleichzeitiger Beibehaltung der guten Eigenschaften, zusammengefasst unter dem Begriff des „easy care“ – also eine leicht zu haltende Austromax-Muttersau für Ferkelerzeuger – sind das Ergebnis.

In puncto Mastleistung und Fleischqualität war JSR immer schon erstklassig. Die seit einigen Jahren betriebene Partnerschaft mit dem Familienbetrieb Genesus aus Kanada bringt im Bereich des Edelschweines große züchterische Fortschritte. Hardegg war von Anfang an in diese Zuchtarbeit eingebunden und die positiven Ergebnisse dieser Zuchtarbeit werden Zug um Zug in der Austromax-Hybridsau sichtbar. Zum einen die Gruppentauglichkeit und zum anderen die hohe Tiergesundheit aus einem Betrieb sind die hervorstechendsten Merkmale.

2018-01-04T10:56:14+02:00